Samstag, 19. März 2011

Festplatten an USB-Ports - NTFS Problem

Wie sicher schon einige bemerkt haben, kann man über die 2 USB-Ports an Rückseite USB-Festplatten und USB-Sticks am PRGAV4202N anhängen.
Zugang auf die Daten hat man dann über FTP und Fileserver (Samba/SMB)

Laut OpenRG Software Specification werden folgende Filesysteme unterstützt:


Das heißt also, dass in NTFS/FAT32/ext2 oder ext3 formatiert werden kann und NTFS/FAT32/ext2/ext3/FAT12 oder FAT16 gemountet werden kann.

Das Mounten funktioniert in der Regel relativ gut - allerdings gibt es bei NTFS immer wieder Probleme (Fehler: "Mounten der Partition fehlgeschlagen"). Das liegt daran, dass die Festplatte bei der letzten Verwendung nicht "sicher entfernt" wurde. Daher ist der Status vom Filesystem immer noch auf "in use" gesetzt. Anders als bei Windows kann die Festplatte unter Linux dann nur mit der force Option gemountet werden.

Die Fehlermeldung sieht so aus:


Möglichkeit 1
Man entfernt auf einem Windows-Rechner die Festplatte "sicher" - Taskleiste -> Hardware sicher entfernen und Gerät auswerfen.
Alternativ kann mal im Explorer mit Rechtsklick auf die Festplatte auch "auswerfen".

Möglichkeit 2
Man mountet die Platte mit der force Option um das "in use"-Flag zu entfernen.

CLI

system shell
mkdir /tmp/foo
ntfs-3g /dev/sda1 /tmp/foo -o force
umount /dev/sda1

Dann muss man die Festplatte vom Router trennen und neu verbinden. Jetzt sollte das Mounten ordentlich funktionieren.

6 Kommentare:

Efkalex hat gesagt…

Wer die Idee hat die Festplatte(n) neu zu formatieren, um das NTFS Problem zu umgehen...Windows erkennt FAT32, womit die Festplatte nicht immer neu gemountet werden müsste. Jedoch hat FAT32 eine maximale Dateigrößen von 4194304KB und ist seit XP nicht mehr in der Standardformatierung des Betriebssystems. Fat32 formatierung unter Vista und win7 --> http://popelbratwurst.wordpress.com/2009/05/26/fat-32-unter-windows-vista-und-windows-7-formatieren/ <--

Jürgen hat gesagt…

Wenn fat32 schneller ist als Ntfs über das modem whäre das eine gute idee!

meisten komme ich nur auf einen download von 2mb/sek, wenn ich die Hdd aber auf mein PC anschliese schaffe ich ca 20mb/sek.
Kann man da was einstellen das, das modem schneller liest von der HDD ?

mfg

Benny hat gesagt…

Kann eine 3TB externe nicht mounten, er zeigt mir immer nur ein paar hundert mb an.... gibts da auch schon eine lösung?

Efkalex hat gesagt…

festplatten über den router haben den großen nachteil das sie immer laufen.der sleep und wakeup mode sind auf dem modem leider nicht ausgereift.auch wenn sie nicht in verwendung ist, läuft und läuft das ding :( .das verkürzt die lebensdauer ungemein

Flo hat gesagt…

Ist es klug die Platte NTFS formatiert zu lassen? Wie sehen da die Übertragungsraten aus?

habe eine frische Platte zzt. dran und komme auf ca. 6,5MB/sec.

Lg

Bodo hat gesagt…

Hallo

habe eine 3TB Festplatte
- an einem Stück in FAT32 löscht das Pirelli einfach Dateien und macht diese kaputt

- formatiert auf NTFS und in 3 Partitionen zu jeweils 1 TB mountet das Pirelli jeweils nur die Primäre Partition.
Wie kann ich die logischen Laufwerke mounten?
Geht das nur über die Shell?


Grüße
Bodo

Kommentar veröffentlichen